Karin u. Eberhard Otto

Tornower Str. 15, OT Blumenow, 16798 Fürstenberg (Germany)

Tel. u. Fax (0049)33087/52366

40 years Clarion Collies! - so begann es!

Kleine Zwinger Erfolgs Stories. (Fünfte Serie)

aus "Collie Cues" April 1977, dank an Eva-Maria Krämer, sie stellte diesen Artikel aus ihrer Sammlung zur Verfügung.

Clarion Collies - Best Breeder of the Year 2002!

von John Buddie, Tartanside Collies  

Mit dieser Monatsausgabe erscheint die Geschichte über eine sehr gute Freundin von mir.

Wir zwei haben viele unvergessliche Erlebnisse mit verschiedenen Hunden geteilt.

Obwohl unsere Zuchtprogramme anders sind, hat es uns beiden geholfen, 

einen klaren Verstand für die Hunde zu behalten.

Ich erinnere mich, ich sah Judie Evans zum ersten Mal bei einer lokalen Show im Jahr 1968.

Es war ein neues Gesicht in der Szene, und ich fand später heraus, 

dass sie aus dem Osten von Kalifornien kam.

Da Welpen da waren, konnte ich sie nicht treffen, aber mehrere Monate später rief sie an und fragte,

ob ich zur Collie Club Spezialausstellung nach Süd Ohio gehe, 

und würde ich, wenn ja, eine Hündin von ihr vorführen,

die sie in letzter Zeit an der Küste gekauft hatte.

Sie erzählte mir im Detail von dieser besonderen Hündin 

und nur vom Zuhören lief mir das Wasser im Munde zusammen.

Jedoch, nach Cincinnati war ein weiter Weg, und ich entschied, 

dass ich die Hündin erst sehen möchte,

bevor ich mich festlege. Von ihrer Beschreibung klang sie fast zu gut, um wahr zu sein.

Nun, ich konnte sie schließlich sehen, und es war Liebe auf den ersten Blick, 

was sich meinen Augen bot,

war einer der schönsten Collies aller Zeiten. Die Hündin Ch. Kemricks Silver Satin.

Ch. Kemricks Silver Satin

Judies erstes Interesse an der Zucht ging bis in die Tage zurück, als sie noch in Chicago lebte.

Es war da, wo sie ihren ersten Collie kaufte und ihre ersten Shows besuchte.

Ihre erste Hündin war eine sehr schwere Hertzville Hündin.

Sie bewunderte immer Edith Levine´s Glen Knoll Hunde.

Judie erforschte deren Hintergrund und fand heraus, 

das Edith auch mit einer Hertzville Hündin begonnen hat.

Die erste Verpaarung war nach Glen Knolls Knightswood Sky

das war nicht nur Judie´s Liebe für diesen Hund,

sondern ihre Bewunderung für seine Championtochter Glen Knolls Spun Gold.

Eine tri Hündin aus diesem Wurf, registriert als Clarions Ebony Lace

wurde verpaart mit dem Ch. Glen Knolls Flash Lightening,

und aus diesem Wurf kam Clarions Frosted Lace.

Judie sah Ch. Impromtu Repartee, als sie die CCA in Californien gewann, 

trotzdem entschied sie sich für  Flash Lightening.

Frosted Lace, gezogen nach Legacy/Repartee Sohn, 

und Ch. Impromptu Ricochet zeugten Clarion Caprice,

welche mit 10 Monaten Beste im Ausscheid mit den Gebietschampions wurde.

Als Judie kontinuierlich ihren Weg auf Ausstellungen verfolgte, 

wusste sie, dass, wenn sie die Collies züchten

wollte, die ihr am meisten gefielen, es Blue merles sein mußten.

Der weitere Weg ging mit Dolores Hogan von Kemrick Collies (verheiratete Dolores Gill).

Dolores hatte einen Wurf nach "Valley View´s Whirlaway

aus der Grey Ghost Tochter "Valley View´s Color Me Blue".

Beide, Whirlaway und Color Me Blue waren aus der "Cebobs Black Diamond", die auch die Mutter

des sensationellen Ch. Valley View Satin Slippers war.

Judie sah eine blaue Hündin, die sie mochte und versuchte sie zu kaufen, 

aber sie war leider nicht zu bekommen.

Als Judie später nach New Jersey ging, 

hatte sie noch die Sehnsucht nach der kleinen blauen Hündin und,

obwohl fast ein Jahr vergangen war, versuchte sie, sie zu kaufen, da beschloss sie,

in Californien anzurufen und es nochmals zu versuchen.

Aufgrund persönlicher Probleme beschloss Dolores, sie gehen zu lassen, und

Ch. Kemricks Silver Satin, genannt Lark, wurde in den Osten geschickt.

Lark war die Hündin, die ich nach Südohio bringen würde.

Sie wurde WB (Winners Bitches) dort, 

wie auch im Collieklub von Connecticut und im Collieklub von Kentucky,

und beendete an zwei Wochenenden mit drei Fünf-Punkten Majors das Championat.

Bald danach kaufte Judie eine tri - Hündin von Dolores, die aus Color Me Blue war, 

gezeugt vom Ch. Impromptu Ricochet.

Mit Silver Satin beendete sie schnell das Championat, diese süße Hündin erhielt schon mit 7 Monaten

fünf Punkte Reserve auf ihrer ersten Show.

Mit 9 Monaten ging sie mit mir zur National des Collie Club of Amerika nach Minnesota.

Sie gewann in der American Bred Class das WB (Winners bitches) und dann BOW (Best of Winners)

ihre ersten Punkte und wurde wenig später Champion.

Silver Satin wurde mit Ch. Kemricks On The Rebound verpaart. "Ricky", 

wie er gerufen wurde, war rechts auf Linie gezüchtet,

aber Judie war enttäuscht von den Welpen.

Sie suchte einen Outcross - Rüden, welcher den Typ ergänzen sollte, 

und fand Ch. Kirklyns Big Blue.

Von diesem Wurf kam Ch. Clarions Rebel Rebound

Besitzer war Judie Breuer, später wurde er nach Japan exportiert.

Zu etwa derselben Zeit, als Judie den Ch.Kemricks On The Rebound benutzte,

hatte sie das Glück, den Vater der "Silver Satin" zu erwerben, "Valley View´s Whirlaway".

Ch. Valley View´s Whirlaway

Er war etwa vier einhalb Jahre alt, als sie ihn bekam, 

und war nur einmal in der Jüngstenklasse gezeigt worden

und dann war er nur noch zu Hause gehalten worden.

Judie entschied sich, dass er zu gut war, um ihn zu Hause zu lassen, so dass "Rocky" im Alter von 5 Jahren

zu seiner ersten Ausstellung in die Erwachsenenklasse ging.

Zur Keystone Spezialzuchtschau unter Alex Gibbs 

bekam er in der Offenen Klasse Tricolor das RD (Reserve dogs).

Drei Wochen später erhielt er auf der Mason Dixon Spezialzuchtschau das WD und BOW (Best of Winners),

und beendete mit dem dritten Major (Anwartschaft) im Collieclub of Maryland sein Championat.

Obwohl nur begrenzt eingesetzt, wurde er noch der Vater von 13 Champions.

Aus Silver Satin´s Würfen kamen die Champions Kemricks Shades of Blue und Ch. Clellends Blue Yonder.

Während die Halbgeschwister nach ihrer Mutter (Color Me Blue) kamen, 

sah Judie unterschiedliche Qualitäten in Silver Satin und On The Rebound, 

und sie entschloß sich, Silver Satin zu Ricky´s Vater, Ch. Impromtu Ricochet zu schicken.

Aus diesem Wurf kam Ch. Clarions Blue Persuasion, Judie und ich waren gemeinsam Besitzer.

Sie wurde Winners Best mit zehn Monaten auf der Toledo Spezialzuchtschau 

und beendete im folgenden Jahr auf der Keystone Spezialzuchtschau ihren Champion.

Sie wurde später mit der Forderung verkauft, dass sie für einen Wurf mit Whirlaway zurück kommen würde.

Aus diesem Wurf kam Claretones Blue Whirl o´Valhalla. Im selben Wurf waren zwei Welpen, die auffielen...

ein Rüde und eine Hündin. Der trico Rüde war Ch. Clarion Nightrider.

Ch. Clarion Nightrider

Die Hündin wurde Jean Cullen gegeben und erhielt den Namen Lauriens Black Satin.

Black Satin, wurde mit Silver Satin´s Bruder, Clellands Blue Yonder, verpaart, 

und daraus kam Ch. Lauriens Afterhours Blues,

der doppelt auf Whirlaway zurück ging.

Silver Satin´s nächster Wurf war von Ricochet´s Vater, Brandwyne New Legacy.

In diesem Wurf waren nur zwei Welpen, einer war Ch. Clarions Midnite Sky (s.Foto),

Ch. Clarion Midnite Sky

zweiter Sweeps Finalist auf der CC of Amerika 1972, 

und RD (Reserve dogs) auf der National im folgenden Jahr.

Champion wurde er mit einem BOB auf der Spezialzuchtschau von Neu England.

In dieser Zeit hatte Judie noch drei Umzüge in New Jersey gemacht, 

und immer den Wunsch nach einem großen Grundstück gehabt.

Da die Hundeausstellungen ein wenig eingeschränkt wurden, konnte sie etwas Geld sparen

und bald danach wurde sie Besitzerin von zwanzig Morgen an einem Berghang im Staat New York.

Heute gibt es auf jenen zwanzig Morgen Apfelbäume, Hühner, Schweine und Mini-Pferde und viele gute Collies,

die Clarion Collies.

Aber der Umzug nach dort war von viel Traurigkeit begleitet.

Ch. Kemricks Silver Satin starb und zwei Wochen später folgte ihr ihr Vater Ch. Valley Views Whirlaway.

Silver Satin lebt weiter in ihrer blauen Tochter von Ch. Tartanside The Gladiotor ... Clarions The Silver Vixen.

Nachdem sie daran gewöhnt war, ständig einen trico um sich zu haben (Whirlaway war ein Haushund), 

schmerzte der Verlust.

Judie suchte einen trico Rüden und hatte Glück - Ch. Clarion Nightrider war zu verkaufen.

Um diesen Handel nicht zu verpassen, machte sich Judie schnell auf den Weg, um ihn zu kaufen.

Als sie zurück kam, verfolgte sie leider das Pech weiter, da er völlig unfruchtbar war.

Es ist nicht Judies Art aufzugeben. Sie hatte nicht die Absicht, das einfach zu akzeptieren.

Nightrider verbrachte eine Woche an der Cornell Universität, 

aber die waren außerstande, sogar eine Samenprobe zu erhalten.

Ein wenig entmutigt, aber noch nicht besiegt, kehrte Judie zurück, suchte für ihn eine heiße Hündin aus,

sie sammelte den Samen, der für weitere Tests notwendig war.

Nach dem Trennen der Prostataflüssigkeit vom Samen wurde entdeckt,

dass er eine Staphylococcen-Infektion in der Prostata hatte.

Die Infektion wurde behandelt, und in der Zwischenzeit zog Judie Bobbee Roos heran.

Bobbee hatte eine Rede über Vitamine und ihre Wirkung auf den Zuchtrüden gehalten,

und Nightrider wurde nach seinem Vitaminprogramm behandelt.

Judie wird sowohl Cornell als auch Bobbee immer verpflichtet sein, 

Nightrider kam zurück und von dreißig Hündinnen hatten, bis auf zwei, alle Welpen!

Judies großes Vertrauen in die Vererberqualität dieses Hundes erwies sich als richtig.

In seinem zweiten Wurf zeugte er Winmars Rough Rider, der mit 9 Monaten ein Fünf-Punkte-Major erhielt.

Er zeugte weitere Gewinner, und Judie wartete gespannt auf auf die Nachricht von seinem ersten Champion.

Vor kurzem kaufte Judie eine Nightrider-Tochter, Clarions Mist Over Paradise 

(Mutter von Clarion Touchstone) von Val Nassetta.

Mit sieben Monaten erhielt sie das Reserve auf der Spezialzuchtschau 

des Collie Club von West Mass. Wie Whirlaway.

Ich vermute, dass dieser Hund in die Zuchtgeschichte eingeht.

(Anm.v.E.O.: Clarion Nightrider beeinflußte die Zucht in den USA nachhaltig.)

Auf der Straße zum Erfolg hat Judie sorgfältig Linienzucht betrieben 

und mehrmals geschickt Enkelinnen auf ihre Großväter

rückgezüchtet, um die Qualität zur erreichen, die sie sich wünschte.

Um Fehler durch Inzucht zu vermeiden, wurden nach guter Überlegung Auskreuzungen vorgenommen.

Sie suchte Hunde mit gleichem Phenotype aus, aber völlig anders im Genotype.

Und sie benutzte für den Outcross nur ihre besten Hündinnen.

Sie erwartete in der ersten (Outcross)-Generation nicht immer einen Gewinner,

aber für die weitere Zucht wurde etwas zurückbehalten.

Das war auch der Fall mit (Tartanside) Gladiator und Silver Satin´s Tochter,

die auf Nightrider zurückgezüchtet, ihr zweimal verschiedene Gewinner gebracht hat

Wer Judie kennt, weiß, dass sie hart an der Kondition und der Vorführung ihrer Hunde arbeitet.

Ich kann mich immer noch an ihr erstes Haus in Wayne, New Jersey, erinnern.

In der sehr großen Küche brachte sie zu der Zeit alle Hunde unter.

Sie stürmten von draußen herein, mussten sich für Leckerchen ein paar Minuten zeigen,

 durften dann fressen und wurden wieder aufs Grundstück entlassen. 

Dadurch ging sie sicher, dass jeder Hund nach seinen besten Möglichkeiten fressen konnte. 

Es verhinderte auch Streit und das Entlangrennen am Zaun, 

und sie konnte ihre Hunde alle in einem großen Auslauf zusammen lassen.

Mit Nightrider auf diesem Weg, bin ich sicher, 

dass wir mehr von Clarion Collies in der sehr nahen Zukunft hören! 

 Clarion Collies -

Bester Züchter  2002 in den USA!

 

Zurück or Home